Montag, 29. September 2014

Rezension: Sisterhood Everlasting (Eine für 4 - Für immer und ewig) - Ann Brashares

Infos

5. und finaler Band der Eine (Jeans) für vier Reihe von Ann Brashares, auf Deutsch bei cbj/cbt unter dem Titel "Eine für vier - Für immer und ewig" erschienen, auf English bei Random House.
Autorin: Ann Brashares

Inhalt

Die Jeans, die sie einst geteilt haben, ist längst verschwunden und die vier unzertrennlichen Freundinnen hat es in alle Windrichtungen zerstreut. Carmen lebt in New York, Lena auf Rhode Island, Bridget in San Francisco und Tibby in Australien. Der Kontakt ist selten geworden. Da hat Tibby eine geniale Idee: Sie schlägt vor, sich auf »ihrer« griechischen Lieblingsinsel zu treffen, um dort ein großes Wiedersehen zu feiern. Alle sind begeistert und reisen voller Vorfreude an. Nur Tibby taucht nicht auf ...

Meine Meinung und Fazit

Ein Abschlussband, der einem Tränen der Trauer und der Wut in die Augen treibt. Warum werde ich hier, um niemanden zu spoilern, nicht verraten, aber wer es gerne genauer wissen möchte, der sollte bei Amelies Rezensionen vorbeischauen, denn die liebe Amelie einen wunderschönen Blogpost zu diesem Buch verfasst.
Die Freundinnen sind erwachsen geworden und das merkt man diesem Buch deutlich an, auch wenn immer noch ein paar jugendliche Eigenarten vorhanden sind, bei denen man sich als Leser denken mag "Wird doch endlich mal erwachsen, Mädel", aber hey, wer will das schon? ;-) Dieser band erzählt nicht mehr die Geschichte der Reise der Jeans, sondern die Geschichte des Erwachsenwerdens der jungen Frauen und wie diese sich und ihre Freundschaft wiederfinden, denn wie das nun mal so ist, Freundschaften lockern sich, sind nicht mehr so eng und man verliert sich aus den Augen, der Kontakt ist anfangs noch sehr eng und wird dann allmählich immer weniger.
Ann Brashares erzählt auch sehr schöne Weise wie die Protagonistinnen ihre Freundschaft wiederfinden, wie sie wieder zueinander finden und sich wieder näherkommen - und der Auslöser dafür ist sowohl ein trauriger wie ein schöner. (Ich merke grade, dass es sehr schwer fällt darüber zu schreiben, ohne zu spoilern, argh.)
Der Band ist aber auch wesentlich ernsthafter von seinem Grundton her als die vier Vorgängerbände, die ich in Gedanken liebevoll als "Sommerferienfreundschaftsreisebücher" bezeichne und es gibt wenig humorvolle Stellen in diesem Band, der doch recht schwermütig ist. Nach der letzten Seite klappt man das Buch mit einer Mischung aus "Hach" und traurigen Gefühlen zu.
Ich habe das Buch Anfang September gelesen und weiß immer noch nicht recht, wie ich es bewerten soll. Es erzählt eine schöne, aber gleichzeitig auch traurige Geschichte, eine Geschichte von Verlust und Wiederfinden, von Abschieden und Neuanfängen.
Insgesamt vergebe ich 4 von 5 Herzen an SISTERHOOD EVERLASTING/EINE FÜR VIER - FÜR IMMER UND EWIG.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mein Baby hat Hunger. Helft mir, es zu füttern und hinterlasst hier einen Kommentar. Lets talk about books!